Anleitung - Manual

Drucken
Geschrieben von Support

Der SuperChrono ist ein einfach zu verwendendes, zuverlässiges und tragbares Geschoss-Geschwindigkeits-Messgerät.

So lange das Geschoss sich im Überschallgeschwindigkeitsbereich befindet,erhalten Sie unter allen Licht- und Wetter-Bedingungen zuverlässige Geschwindigkeits-Messungen. Überschallgeschwindigkeit (SuperSonic) bedeutet, dass die Kugel schneller als ca. 343 m/s fliegt. Wenn eine Kugel die Überschallgeschwindigkeit übersteigt, erzeugt sie eine Schockwelle (kegelförmige Stoßwelle / Machscher Kegel), die auf die zwei akustischen Sensoren des SuperChronos treffen. Die Geschwindigkeit wird berechnet aus der Zeitdauer, welche die Schockwelle für die Strecke zwischen den 2 Sensoren benötigt.

Der maximale Messbereich beträgt 80 cm in der Breite und 130 cm in der Höhe. Innerhalb des kompletten Messbereichs ist die Genauigkeit gleichbleibend. (siehe Illustration oben für die Form des Messbereichs)

 

VORBEREITUNG

  • Achten Sie auf einen genügenden Kugelfang und die Absicherung ihres Schiessbereiches.
  • Versichern Sie sich, dass die Waffe nicht geladen ist und nehmen Sie den Verschluss heraus, bevor Sie damit beginnen den SuperChrono einzurichten.
  • Die Sicherheit steht immer an erster Stelle!
  • Das Messgerät benötigt vier AA-Batterien. Drehen Sie das Messgerät auf den Kopf und benutzen Sie den beiliegenden Inbusschlüssel um die Batterieklappe zu öffnen.
  • Setzen Sie die Batterien ein. Plus und Minus sind auf dem Boden des Batteriefachs markiert. Schließen Sie die Batterieklappe und montieren Sie das Messgerät auf einem stabilen Stativ mit der Möglichkeit Feinjustierungen vorzunehmen.
  • Schalten Sie das Messgerät an.

 

MESS-AUFBAU

Um eine genaue und zuverlässige Geschwindigkeitsmessung zu erhalten, muss der SuperChrono parallel zur Geschossflugbahn ausgerichtet werden. Benutzen Sie das Visier um die Line des Sensors entsprechend der Geraden zwischen der Gewehrmündung und dem Ziel auszurichten. Die Messung wird dann parallel verlaufen.

Anleitung:

  1. Stellen Sie das Messgerät mindestens 3 m vor der Gewehrmündung auf. Für Magnum und Hoch-Geschwindigkeits-Munition müssen Sie diese Distanz auf 5 m erhöhen.
  2. Stellen Sie sicher, dass der SuperChrono direkt unter der Geschossflugbahn ist und in die Richtung der Zielscheibe zeigt:

  3. Stellen Sie die Höhe des SuperChrono so ein, dass das Messgerät gut 30 cm unterhalb der Linie Laufmündung => Ziel, also der Flugbahn zur Zielscheibe, ca. ist…

  4. Stellen Sie das Messgerät besser direkt unter, statt seitlich zur Zielscheibe auf.

Wenn Sie diesen 4 Punkten folgen, einen parallelen Aufbau mit einer gleichbleibenden Höhe zwischen der Kugelflugbahn und der Achse des SuperChronos einhalten, können Sie hochgenaue und sichere Messergebnisse erwarten.

Copyright 2011. Joomla 1.7 templates free.